Statistiken zu Pförring

Nördlich der Donau liegt auf den hügeligen Anhöhen des beginnenden Jura der Markt Pförring, zu dem neben dem Hauptort sieben weitere Ortsteile gehören. Die Nachbargemeinden von Pförring sind Mindelstetten, Oberdolling, Münchsmünster, Neustadt und Vohburg an der Donau, sowie Altmannstein. An das nationale Straßennetz ist der Markt Pförring über die Bundesstraßen B299 und B16a angschlossen. Weiterhin lassen sich folgende statistische und geografische Fakten darlegen:

  • Einwohnerzahl 3964 (HWS – Stand 2020)

  • Bevölkerungsdichte 92 Einwohner je km²

  • Durchschnittsalter 42,5 Jahre

  • Regierungsbezirk Oberbayern

  • N 48° 48′ 31” / O 11° 41′ 24”

  • Gesamtfläche von 43,51 km²

  • 356 m ü. Meeresspiegel

  • Landkreis Eichstätt

Karte-Pförring

Die Region wächst…

… kontinuierlich. Vor allem in den letzten beiden Jahrzehnten lässt sich ein stärkeres Wachstum feststellen. Noch stetiger steigt die Zahl der Einwohner von Pförring selbst. Von 2012 bis 2016 ist die Zahl der Einwohner um ca. 7,5 % gewachsen. Obwohl das Verhältnis von Todesfällen zu Geburten leicht negativ ist, lässt sich diese Tatsache vor allem durch die Differenz der Zu- & Wegzüge begründen: Oktober 2015 – September 2016 -> + 62 Personen. Der Markt Pförring beherbergt knapp 50 Nationen bei nahezu ausgeglichener Geschlechtsverteilung.

Katholiken

75%

Ledige

40%

über 50-Jährige

40%

Landwirtschaftsfläche

68%

Arbeit & Beschäftigung

78 Betriebe bzw. Arbeitgeber...

… die insgesamt 899 Jobs in unserem Marktgebiet anbieten können. Täglich kommen ca. 597 Menschen dafür nach Pförring.

1730 Soz.-pflichtig Beschäftigte...

… von denen 82% täglich für Ihre Arbeit “Auspendeln”. Die übrigen 18% arbeiten direkt am Wohnort.