Im März dieses Jahres hat der Marktgemeinderat die Einführung einer kommunalen Verkehrsüberwachung in Zusammenarbeit mit der Stadt Mainburg beschlossen. In gemeinsamen Ortsterminen mit der Stadt Mainburg, der NWS Sicherheits service GmbH als Dienstleister der Stadt Mainburg und der zuständigen Polizeiinspektion Beilngries wurden geeignete Messstellen für die Überwachung des fließenden Verkehrs geprüft und festgelegt.

In folgenden Straßen kann damit demnächst ein Blitzer stehen:
Am Weiher
Beethovenstraße
Dekan-Rösl-Straße
Donaustraße
Ettlinger Straße
Ingolstädter Straße
Marktplatz
Marktstraße
Mittersteigweg
Neustädter Straße
Oberhartheimer Straße
Riedenburger Straße
Schwarzhäuflweg
Wendelinistraße

sowie in allen Ortsteilen

Die Messstellen werden vor allem deswegen bekannt gemacht, weil es dem Marktgemeinderat wichtig ist, den Verkehrsteilnehmern klar zu machen, sich an die Verkehrsregeln zu halten. In der Regel werden die Messstellen nicht bekannt gemacht. Zunächst wird rein der fließende Verkehr kontrolliert, im 2. Schritt folgt nun die Planung der Parkraumüberwachung.