Seit 18 Jahren sind die Kelsbachbuam aus dem öffentlichen Leben des Marktes Pförring nicht mehr wegzudenken. Jetzt gab die Kapelle ein Jubiläumskonzert. Anlass war allerdings nicht der eigene Geburtstag, sondern die 700-Jahrfeier des Marktes Pförring. Ein Programm zum Lachen, zum Mitmachen, vor allem aber zum Zuhören versprach Monika Rechner, das einzige Mädel unter den zehn Kelsbachbuam, den zahlreichen Zuhörern, die sich zum Konzert in der schön geschmückten Schulturnhalle eingefunden hatten. Schneidige Märsche, die viele noch vom jüngsten Appell der Patenkompanie im Ohr hatten, wechselten mit verzwickten Zwiefachen, schwungvollen Walzern und rasanten Polkas, zu denen manche am liebsten getanzt hätten. Nach der Pause, in der mit Deftigem wie Süßem auch fürs leibliche Wohl reichlich gesorgt war, gaben die Musikanten um Kapellmeister Roland Hirmer in einem selbst verfassten Sketch zudem eine Kostprobe ihre komödiantischen Talents. Das Publikum war vom Streifzug durch die Musikgeschichte, den Monika Rechner gekonnt moderiert hatte, durchweg begeistert und entließ die Kelsbachbum erst nach mehreren Zugaben. Zu den begeisterten Zuhörern gehörte auch Pfarrer Michael Saller. „Das Konzert war abwechslungsreich, anspruchsvoll und durch die pfiffige Moderation von Monika Rechner auch recht kurzweilig“, sagte der Geistliche, der selbst 25 Jahre lang bei der Blaskapelle Teunz Tenorhorn gespielt hat. Man habe gespürt, dass die Musikanten mit Freude bei der Sache waren, deshalb sei der Funke auch übergesprungen, so Saller. Schon zu Beginn der Veranstaltung hatte Bürgermeister Bernhard Sammiller die Kelsbachbuam zu „musikalischen Botschaftern des Marktes Pförring“ ernannt. Sie seien immer dann zur Stelle, wenn es gelte, gute Laune zu verbreiten oder das Brauchtum zu pflegen. Für den musikalischen Beitrag zum Marktjubiläum sagte er ein „herzliches Vergelt’s Gott“. Die Kelsbachbuam ihrerseits dankten neben den Konzertbesuchher auch ihren Helfern beim Verkauf sowie den Kuchen- und Hopfenspendern, speziell aber den Bewohnern des Seniorenheims, die zusammen mit Maria Buchner die herbstliche Saaldekoration gestaltet hatten. (kue)