Preisschafkopfen, Hegefischen und Festbetrieb beim 47.Fischerfest

Petrus war der Schutzpatron der Petrijünger. Am 26. Mai und 27. Mai 2018 feierten die Petri-Jünger Pförring ihr traditionelles Fischerfest im Ungergarten. Bereits in der Woche vorher wurden das Zelt und die Hütten für den Verkauf aufgestellt. Der neue Verkaufstand der am Pfingstmontag eingeweiht wurde bestand seine Bewährungsprobe. Vorstand Roland Strasser eröffnete am Samstag um 19.30 Uhr das Fischerfest und begrüßte die Schafkopfer aus der näheren und weiteren Umgebung recht herzlich. Der Abend stand im Zeichen der Schafkopfer, 152 Kartler (ein neuer Rekord) aus der näheren und weiteren Umgebung waren gekommen um die 700 € Siegerprämie zu gewinnen. An den 38 Tischen wurde in zwei Durchgängen (a 30 Spiele) um die Punkte gekämpft. Gegen 22:30 Uhr standen die Sieger fest und Vorstand Roland Strasser konnte die Siegerehrung vornehmen. Den 1. Platz und somit die 700 € holte sich Simon Stöckl aus Langquaid mit 90 Punkten vor Tano Motsios aus Höchstadt 74 Punkte und Elfriede Schröder aus Neumarkt mit 63 Punkten. Es folgten: Fritz Trux 62; Günter Wöss 60; Josef Reithmeier 55; Jürgen Mennacher 51; Franz Brosi 46; Erhard Riffiroin 44 und Johann Russwurm mit 44 Punkten. Durch die ausgezeichnete Organisation von Otto Biebl und seinen Helfern standen wieder viele Sachpreise zur Verfügung, sodass etwa 70 der Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen konnte. Vorstand Strasser bedankte sich bei der Siegerehrung bei allen Spendern recht herzlich und bei den Spielern für die Teilnahme. Er wünschte allen noch eine gute Heimfahrt. Am Sonntag früh fand an den beiden Trefferweihern ein großes Hegefischen statt. Ab 5:00 Uhr wurden in der Marchinger Fischerhütte die Angelplätze ausgelost und ab 6:00 Uhr versuchten die 31 Angler und 2 Jugendliche  möglichst viele Fische zu überlisten. Die Angler wurden von Mitgliedern mit Bier und Brotzeit versorgt. Bei bestem Anglerwetter (aber nicht das beste Beißwetter) wurden von den Anglern immerhin rund 28 kg Fische gefangen. Der Sonntag zeigte dann sein schönes Gesicht. Petrus hatte ein Einsehen und schickte bestes Biergartenwetter. Bereits zum Frühschoppen ab 10:00 Uhr fanden sich zahlreiche Besucher im Ungergarten ein. Während des Mittagessens waren die Tische alle besetzt und die Gäste konnten unter den Fischgerichten auswählen. Es gab wieder eine reichliche Auswahl: Zanderfilet, Fischpflanzerl, Makrelen, Fischsemmeln sowie Steaks, Würstel und Käse die von den Mitgliedern bestens zubereitet und serviert wurden. Bei der Siegerehrung des Hegefischens  konnte Vorstand Strasser an die 13 Platzierten schöne Preise rund um das Angeln vergeben. Den 1. Platz holte sich Jürgen Schuhberger aus Landshut mit 5600 gr. vor Benjamin Utersky 4000gr. und Gerhard Scheibel mit 3500 gr. Die beiden Jugendlichen Anton Meyer und Andreas Batz brachten beide eine Brachse mit 460 gr. zur Abwaage. So erhielten Gemeinsam einen Pokal der gestiftet wurde. Am Nachmittag und am Abend zur Brotzeit fanden sich noch viele Besucher ein um im  Ungergarten bei dem schönen Sommerwetter noch einige unterhaltsame Stunden in gemütlicher Atmosphäre zu verbringen. Ein großer Dank an alle die Mitgeholfen haben, den Vereinen und Besuchern die an unseren Fischerfest teilgenommen haben und auch allen Gästen die im Ungergarten für einige schönen Stunden verweilt haben. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung der Petrijünger Pförring. „Petri heil“

Bild. Fischerfest-1. Die Erstplatzierten beim Preisschafkopfen. Hinten: Organisator Otto Biebl, Hans Jürgen Bäumler vordere Reihe v.l.:1.Vorstand Roland Strasser, die drei Erstplatzierten und 2. Vorstand Karl Dussmann.

Bild: Fischerfest-2. Die erfolgreichen Fischer nach der Siegerehrung.

2018-07-10T20:17:32+00:00 18. Juli , 2018|Allgemein, Vereine|