• Johannisfeuer Pförring

Johannisfeuer in Pförring

Auch dieses Jahr hatten Pfarrgemeinderat und Kolpingsfamilie Pförring zum Johannisfeuer am Pförringer Baggersee eingeladen. Nach der Feuersegnung durch Pfarrer und Kolpingpräses Michael Saller war Lagerfeuerromamntik angesagt und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Das Jojhannisfeuer hatte dieses Jahr gleich mit drei Besonderheiten aufwarten, es loderte besonders hoch, was dem hohen Holzstoß zuzuschreiben war,“  Tom und seine Freunde “ begeisterten einmal mehr mit ihrer musikalischen Umrahmung der Feier und von einer “ Stanzenplage “ wie sonst üblich,  konnte nun wirklich keine Rede sein.  Um den 24. Juni, dem Geburtstag von Johannes dem Täufer werden vielerorts Johannisfeuer entzündet. Er ist einer der wenigen Heiligen dessen Geburtstag gefeiert wird. Der heilige Johannes der Täufer war entflammt für Jesus, war dessen Vorläufer und Wegbereiter und kündigte den Erlöser Jesus Christus an. Johannes war ein starker Prophet der auf Jesus hingewiesen hat, der ohne Kompromisse die Umkehr gepredigt hat, anders als erwartet und nahe am Menschen. Der Heilige Johannes ein notwendiger Rufer damals und heute, einer der für Gottes Reich brennt, einer der das Feuer für die Sache Jesu entfacht.Diese Feuer sollen auch heute Menschen in sich und ihren Mitmenschen entfachen und lodern lassen.

2017-06-28T22:49:27+00:00 28. Juni , 2017|Allgemein, Feuerwehr|